Homepage Cyberwar Cybersecurity Cyberspace C-Spionage C-Sabotage Gefährdung Kriminalität Computer Kommunikation mod. Systeme Der Mensch Beratung Bildung Fachberichte Information Kryptologie Emission Verschlüsselung Forschung Begriffe Recht Technik Verschiedenes
Verschlüsselung Allgemein A n a l y s e n Moderne Verfahren Klassische Verfahren  Historie Organisationen Entschlüsselung Spezial  Entschlüssel. 
Org. der Verschlüsselsysteme  Pseudo-Verschlüsselung  Org. der Entschlüsselung  Sicherheit - Politik  Anwendungen  Zeittafel Entschl. P o l i t i k 

Moderne Verfahren
DATA ENCRYPTION STANDARD (DES)
The Rijndael Block Cipher
Announcing the
ADVANCED ENCRYPTION STANDARD (AES)
AES xxx für "nicht regiestrierte Informationen 
Advanced Encrytion Standard (AES)
Federal Information Processing Standards Publication 197 November 26, 2001
Chrome: Neue Verschlüsselung soll für Quantencomputer unknackbar sein
Blockchiffrier-kategorie DELTA, FEAL, LAMBDA;...
Blockchiffrier-verfahren Lambda
Blockchiffrier-verfahren DELTA Entwicklungs-arbeiten
Blockchiffrier-verfahren LAMBDA
Blockchiffrier-verfahren Lambda
Blockchiffrier-verfahren D E S Allgemeine Bemerkungen
Blockchiffrier-verfahren D E S Möglichkeiten und Grenzen
Algorithmus Beschreibung

DES

  Möglichkeiten und Gefahren der Nutzung des DES - erste Fassung

                            Einleitung

Die Darlegung bewegen sich in folgenden Rahmen:

1) Nutzung des DES zur Geheimhaltung von Informationen.

Betrachtungen im Zusammenhang mit weiteren Formen des

Informationsschutzes wie z. B. Identifikation.

Manipulationsschutz werden bewußt weggelassen. Sie würden hier

und da einige Modifikationen im Text erfordern, die den Text vor

allen verlängern würden, ohne prinzipiell, quantitativ Neues

einzubringen.

2) Nutzung des DES durch die bzw. in der DDR für Informationen,

die keine Staatsgeheimnisse darstellen. Also z. B. Nutzung zur

Speicherung von Personendaten in einem Krankenhaus, zur

Informationsübermittlung zwischen Betriebsteilen eines VEB, in

einem Chiffriermodul für evtl. auch zu exportierenden

Personalcomputer.

Diese Beschränkung ist bei einigen Aussagen durchaus

wesentlich.

3) Zeitrahmen: Die Aussagen sind nicht für 10 Jahre ausgelegt.

Sie beziehen sich bewußt auf die Gegenwart und die nahe Zukunft.

4) Weglassen aller Fragen des Schutzes gegen technische und

Bedienfehler, gegen Kompromittierung des Schlüssels u. dgl.

Leserkreis: Diese Ausarbeitung ist in der vorliegenden Fassung

nur für Mitarbeiter des ZCO gedacht, die eine dienstliche

Beziehung zum Thema haben.

Es kann überlegt werden, ob eine modifizierter Text für die

Öffentlichkeitsarbeit verwendet werden könnte. Dafür wäre

aber noch mindestens die Mitwirkung kompetenter Spezialisten und

eine solide Quellenarbeit erforderlich.

Terminologie: Mangels neuerer, verbindlicher und allgemein

verbreiteter Terminologie werden die kryptologischen Termini im

Sinne der Fachbegriffe des Chiffrierwesens des ZCO der DDR von

1971 benutzt.